Warum ich in dieser Zeit trotzdem gl├╝cklich bin

Wie kann man trotz dieser schwierigen Situation derzeit durch Corona gl├╝cklich sein? Diese Menschen, die einfach unbewusst Leben, sind das nat├╝rlich auch. Die, die ihre Verbindung zu sich selbst bereits abgekoppelt haben, werden diese Zeit auch nicht wirklich als schlimm wahrnehmen. Das einzige was diese Menschen merken, ist das sie eingeschr├Ąnkt werden. Ich k├Ânnte mir vorstellen, dass es f├╝r einige sehr schlimm ist, nicht mehr so wie gewohnt in den Ausgang gehen zu k├Ânnen. Das man sich praktisch ├╝berall registrieren muss und auch die anderen Massnahmen einhalten muss. Menschen, die bereits auf der anderen Seite ( Dunkelheit) leben, die verstehen das nicht. Sie verstehen auch nicht, weshalb Menschen gegen diese Massnahmen vorgehen. Diese Menschen sind bereits von der anderen Seite eingenommen worden. Oftmals tragen sie keine Empathie in sich. Sie sind eher Narzisstisch veranlagt, deshalb auch ihre manchmal aggressive Art gegen├╝ber jemand, der keine Maske tragen m├Âchte. Diese Menschen leben einfach, damit sie leben. ┬áHinterfragen nicht. Lassen ihren Frust an Menschen aus, die sie nicht einmal kennen, weil sie selbst unzufrieden in ihrem Leben sind. Eben wie ich vorher schon gesagt habe, haben sie die Verbindung zu sich selbst verloren und somit auch kein Einf├╝hlungsverm├Âgen mehr f├╝r ihre Mitmenschen. Wenn man sich selbst nicht liebt, kann man andere Menschen auch nicht lieben. Diese Menschen sehen nur einen Teil des ganzen, deswegen laufen sie auch, ohne genau zu wissen, wohin sie laufen. Ich kann diese Menschen verstehen, es ist einfacher unbewusst als bewusst zu leben.┬á

Doch warum bin ich jetzt gl├╝cklich? Wenn man das verstanden hat, was ich oben beschrieben habe, ist man schon aus einer Ebene der Matrix ausgestiegen. Und somit kann man immer wieder aus einer neuen Ebene der Matrix aussteigen. Umso weniger man in der Matrix lebt umso gl├╝cklicher, freier und unabh├Ąngiger wird man.┬á

Ich sehe viele Menschen, die noch in der Ebene der Angst gefangen sind. Dies erkennt man daran, dass sie t├Ąglich die neusten News posten. Diese Angst kannst du nur schon sp├╝ren, wenn du den Post dieser Menschen liest. Ich kann diese Menschen verstehen, jedoch erschaffen sie sich damit das eigene Leid. Weg zu sehen, ist keine Option aber man kann dies alles auch aus der Ferne betrachten. ├ändern kann man dies sowieso nicht aber man kann es ohne Angst annehmen, dass es so ist wie es ist. Es ist Energie, negative Energie. Sie wollen deine Energie, du gibst sie ihnen damit. Du wirst immer weniger Energie haben, denn sie geben dir immer mehr von diesen Nachrichten. Ich hoffe, man versteht mich, was ich damit meine.

Ich bin keine Tr├Ąumerin sondern pure Realistin. Ich warte nicht auf einen Retter. Der Retter bin ich selbst. Ich weiss auch, dass wir keine Hilfe so erhalten werden, wie es uns von esoterischer Seite her gesagt wird. Das sind alles Wahrnehmungen und Interpretationen von diesen Menschen, die diese Videos/ Texte machen. Genauso wie dieser Text. Es ist meine Wahrnehmung, die ich mit euch teile, jedoch heisst das noch lange nicht, dass dies ┬áauch der Wahrheit entspricht. Entweder kann man sich mit diesem Text identifizieren oder nicht. So ist es auch mit den Berichten aus dem esoterischen Bereich.┬á

Diese Menschen, die ich auf meinem Profil sp├╝re, sind die meisten Empathen oder sicher auf dem Weg dorthin. Diese Menschen sind ganz anders. Menschen die Empathie in sich tragen, folgen ihrem Herz. Das Herz oder Seele werden immer den richtigen Weg gehen, egal was unser Kopf/ Verstand dazu sagt. Und so ist es auch bei mir. Ich gehe den Weg mit diesen Menschen, die ihr Herz zeigen. Nat├╝rlich gibt es Tage, wo nicht immer alles so rosig ist aber diese Tage werden bei mir immer seltener. Man kann sich entweder gegenseitig aufbauen oder eben gegenseitig herunterziehen. Was bringt es mir, denn Menschen all die bevorstehende Probleme vor die Nase zu halten? Jeder von uns kennt diese Probleme, die auf uns zukommen k├Ânnten. Ich finde es wichtig, mal dar├╝ber zu sprechen aber t├Ąglich? Viele sagen, sie k├Ânnen keine Medien schauen im TV weil sie Angst bekommen, so geht es mir im Facebook, wenn ich verschiedene Posts lese. Da ich diese Menschen verstehen kann, werde ich diese Menschen deswegen nicht verurteilen, m├Âchte sie aber mit diesem Beitrag darauf aufmerksam machen, dass man sich auch mal mit sch├Ânen Themen befassen kann. Ich habe manchmal das Gef├╝hl, dass auch diese Menschen nicht das ganze sehen k├Ânnen. W├╝rden sie verstehen, dass alles Frequenz ist, warum gehen sie dann freiwillig in diese Frequenz hinein?┬á Ich bin gl├╝cklich, weil ich die Realit├Ąt sehe aber trotzdem den Austausch mit den Menschen geniesse. Es muss nicht immer Corona sein. ├ťber alles m├Âgliche zu „schn├Ądere“ ist doch auch super oder zusammen zu lachen. Zum Beispiel ├╝ber meine Kochk├╝nste, die ich eben nicht habe ­čśÇ Ich versuche immer wieder, die Menschen zum Lachen zu bringen, denn das brauchen wir alle. Ich versuche durch mich, dass andere Menschen sich in mir reflektieren. Manchmal sind es lustige Themen manchmal auch traurige oder nachdenkliche, genauso wie das Leben eben auch ist. Ich erfreue mich an diesen Menschen, die t├Ąglich mehr lachen statt weinen. Mehr Seich reden statt ├╝ber Politik. Menschen die beginnen zu reden und im selben Moment auch zu verarbeiten. Ich bin gl├╝cklich, weil ich auch alle zu texten kann, so wie jetzt ­čśÇ Ich lebe mich und viele Menschen beginnen auch sich selbst zu leben und das macht mich gl├╝cklich. Einfach Mensch zu sein.­čî╗

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.