Der Lauf des Lebens

Menschen kommen, Menschen gehen, manchmal kann man und manchmal muss man es auch nicht verstehen. 

Erinnere dich an diese sch├Âne Zeit, lass los und sei dazu auch bereit.

Jeder Mensch kommt in dein Leben,  um dir etwas Erfahrung mit auf den Weg zu geben. Du kannst dies dankend annehmen oder dich mit allen Mitteln dagegen wehren. 

Es wird von Tag zu Tag schwerer, doch denke bitte immer daran, er war f├╝r dich nur dein Lehrer. 

Die meisten Menschen auf dieser Welt wissen nicht, dass das Leben nicht nur eine Party ist.

Sie merken oftmals nicht, dass ihr Leben immer wieder an der selben Stelle bricht.

Sie werden immer wieder an der selben Stelle scheitern und stehen bleiben und vermutlich versuchen, den anderen ihre Fehler zuzuschreiben. 

Sie k├Ânnen es einfach nicht verstehen, warum gewisse Menschen andere Wege gehen.

Sie versuchen aus Egoismus die Menschen an sich zu binden, um nicht ihre eigenen Fehler zu finden. 

Doch irgendwann werden sie verstehen, dass Menschen ihre eigene Wege gehen. 

Das gewisse Menschen dennoch in deinem Leben bleiben, um dich weiter voran zu treiben. 

Irgendwann wirst du sie verstehen und sie aus einer anderen Perspektive sehen.

Du wirst sie nicht mehr als deine Feinde sehen, sondern sie dankend als deine Lehrer f├╝rs Leben annehmen.

Du wirst dich mit dieser Erkenntnis ├Âffnen k├Ânnen und lernen anderen den Erfolg zu g├Ânnen. 

Du wirst nicht mehr nur an dich selbst denken, sondern auch anderen eine lehrreiche Erfahrung schenken. 

Jeder hat seine eigene Ansicht vom Leben, sei gl├╝cklich dar├╝ber anderen etwas von deinem Wissen, mit auf ihren Lebensweg zu geben.

Du wirst auf deinem Weg schw├Ąchere aufheben, ihnen das Gef├╝hl von geliebt zu werden geben. Du wirst merken, wie es sich anf├╝hlt innerlich wieder richtig zu leben und wie sch├Ân es ist andere zu st├Ąrken.

Manchmal sehen wir alle nur noch rot, doch denkt bitte alle daran, wir sitzen alle im selben Boot. 

Wenn du einen starken Charakter besitzt und sich alle Leute von dir abwenden, sobald du einen Raum betrittst, schenke Ihnen ein Lachen und sieh was sie daraus machen. Es macht die Situation f├╝r dich in diesem Moment etwas schwerer, doch denke bitte immer daran,  in diesem Moment bist du f├╝r sie der Lehrer. ­čî╗

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.