Das Positive in dieser Zeit

Ich sitze hier mit einem Lachen w├Ąhrenddem ich diese Zeilen schreibe.
Ich lache, weil endlich etwas passiert ist, was ich mir in meinen sch├Ânsten Tr├Ąumen niemals in der Realit├Ąt h├Ątte vorstellen k├Ânnen. Etwas ist erwacht. Etwas, dass alle auf dieser Welt sp├╝ren k├Ânnen. Es ist das kollektive Bewusstsein der Menschen.
Einige Menschen sind schon lange wach, andere erst durch diese Zeit, in der wir Zeit hatten, um aufzuwachen.

Das nicht alle Menschen aufwachen k├Ânnen, haben wir bereits alle festgestellt. Egal wie viele Worte wir daf├╝r brauchen, werden wir es niemals schaffen, alle Menschen aus ihrem Schlaf aufzuwecken.

Wichtig ist, dass diese Menschen, die wach sind, zueinander halten. Auch wenn wir alle andere Wahrnehmungen und Ansichten haben, tragen wir im Kern alle dasselbe.

Wir k├Ânnen nun sehen, in was f├╝r einer Welt wir alle leben. Dank Corona und diesen Massnahmen, ist etwas passiert, dass f├╝r die Menschheit auf dieser Welt das gr├Âsste Geschenk ist, was sie jemals bekommen k├Ânnen.

Da wir alle Zeit hatten, um uns den kleinen Dingen zu widmen, haben viele gar kein Interesse mehr, am normalen Leben teilzunehmen. Sie gehen lieber in die Natur, haben wieder begonnen, Musik selber zu machen oder ihre anderen F├Ąhigkeiten zu leben. Egal ob man nun ein Bild malt oder wieder begonnen hat, gemeinsam zu kochen.

Dieses Erwachen hat diese Welt gebraucht. Auch wenn viele das nicht wahr haben wollen, ist es ein riesiges Geschenk vom Universum an uns alle.

Wir gehen Schritt f├╝r Schritt zur├╝ck zu unserer Quelle. Wir gehen zur├╝ck, was Menschen wirklich brauchen um gl├╝cklich zu sein.

Keiner von uns wird jemals mehr so leben k├Ânnen, wie es einmal war. Viele geniessen die Zeit mit ihren Liebsten. Gemeinsame, bewusste Zeit ist etwas vom wertvollsten was man haben kann.

Nat├╝rlich hatte man auch gen├╝gend Zeit, um sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Man hatte Zeit, sich selbst besser kennen zu lernen und zu lernen, Zeit mit sich selbst zu verbringen. Nicht jeder Mensch kann dies gleich gut wie andere.

Wir hatten Zeit, uns bewusst zu werden, was wirklich wichtig ist.
Wir k├Ânnen immer mehr verstehen, was sich hinter denn Kulissen dieser Welt abspielt. Wir haben uns Zeit genommen, Millionen von Videos anzusehen, um unser Weltbild zu ver├Ąndern.

Nun stehen wir alle an einem Punkt, wo viele nicht wissen, wie und wo es weitergeht. Das hat eine Ver├Ąnderung so an sich ­čÖé

Wenn du nun deine Augen schliesst, deine Hand auf dein Herz legst, was sp├╝rst du?
M├Âchtest du wirklich dein altes Leben zur├╝ck?

Oder bist du offen f├╝r etwas neues? Etwas, dass wir alle nicht kennen aber wir dem gegen├╝ber offen stehen sollten. Wenn man eine Ver├Ąnderung will, muss man auch dazu bereit sein, altes loslassen zu k├Ânnen und auch wollen.

Willst du loslassen?

Denke immer daran, egal wer an deiner Seite steht, wir sind viele.

Viele von uns mussten bereits Menschen zur├╝ck lassen, die wir alle sehr lieben.

Ich frage dich: Gehst du deinen Weg, der dich in dieser Zeit in eine andere Richtung wie einige Menschen gelenkt hat, weiter? Oder gehst du wieder zur├╝ck und gehst den Weg von den anderen Menschen, die du liebst?

Die Entscheidung liegt bei dir. Ich m├Âchte dich einfach daran erinnern, dass jeder Mensch seinen eigenen Weg gehen sollte, auch wenn man das Gef├╝hl hat, man ist auf diesem Weg ganz alleine.

Wenn du nicht deinen Weg gehst, der du dir in dieser Zeit durch die Neuorientierung selbst mal in Betracht gezogen hast, wirst du wieder einen Schritt zur├╝ck machen.

Selbst wenn du den Weg von deinen Geliebten w├Ąhlst, wird dich dieser Weg auf lange Zeit nicht gl├╝cklich machen. Es ist nicht dein Weg, sondern der Weg von den anderen.

Jeder Mensch kennt den Weg, denn Weg, wenn er seinem Herz folgt. Folgst du nicht deinem Herzen, wirst du irgendwann an einen Punkt kommen, wo du vor dem Abgrund stehst.  Es ist nicht der Abgrund, an den andere dich getrieben haben, sondern du selbst.
Du bist lieber wieder zur├╝ck gegangen, hast wieder vergessen, warum du mal etwas genauer hingeschaut hast und somit hast du dich in diesem Moment wieder aufgegeben.

Jeder Mensch hat Respekt vor der Ungewissheit, trotzdem sollte jeder Mut haben, wieder einen Schritt nach vorne zu gehen.
Auch wenn du nicht weisst, wohin dich die Reise schlussendlich f├╝hrt, h├Âre auf dein Herz, vertraue deiner Intuition, dann kannst du n├Ąmlich gar keinen falschen Weg gehen.

Bevor du wieder zur├╝ck gehst, frage dich:
weshalb hast du ├╝berhaupt damit begonnen?
Was war der Grund f├╝r dein Erwachen?

Es braucht jetzt Mut und dieser Mut hat es auch geschafft, dass du begonnen hast, hinzusehen.
­čî╗

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.