Verstand vs Herz


Um uns allen einen Anhaltspunkt geben zu können, werde ich ein gefĂŒhrtes GesprĂ€ch von mir mit einem Menschen als Metapher nehmen.


Wir beide vertreten eine ganz klare Meinung ĂŒber die heutige Situation.


Dieser Mensch kann nicht zu 100% nachvollziehen, weshalb man sich in den Grundrechten durch den Bundesrat eingeschrĂ€nkt fĂŒhlt. Warum man „Verschwörungstheorien“ als die einzige Wahrheit sehen kann. Zudem hat fĂŒr ihn das impfen mit SolidaritĂ€t zu tun. 


WĂŒrde ich jetzt im Verstand denken, wĂŒrde ich ihm sagen: Du Vollidiot, warum kannst du das nicht sehen? Warum siehst du nicht, was die wahren Absichten hinter diesen Sachen sind?


Doch dieser Text kommt aus dem Herzen, deswegen sage ich das nicht.


Wenn ich dieses GesprĂ€ch wieder in Erinnerung rufe & die verschiedenen Definitionen von Dingen nochmals hinterfrage, beginnt dort schon das 1. MissverstĂ€ndnis. 


Jeder Mensch definiert eine Definition anders, denn jeder Mensch hat seine eigene Wahrnehmung der Dinge.


In diesem fall gibt es kein richtig oder falsch. Was fĂŒr mich richtig ist, ist fĂŒr diesen Menschen falsch, was fĂŒr ihn richtig ist, ist fĂŒr mich falsch. 


Wenn wir im Verstand diskutieren, werden wir auf keinen grĂŒnen Zweig kommen.


Wir beide stehen fĂŒr etwas ein.


Er fĂŒr die Impfung und ich dafĂŒr, dass jeder Mensch selbst durch Eigenverantwortung entscheiden darf. 


Auch hier benötigen wir gegenseitige Toleranz und Akzeptanz der Meinung.


Er ist gegen Antisemitismus, die seiner Meinung nach in denn verschiedenen Theorien vorkommen. Oftmals wird dort beschrieben, dass die Juden alle FĂ€den der Welt ziehen. Er kann sich dies jedoch nicht vorstellen, dass dies so ist.


Ich glaube, dass die FÀden nicht von Menschen gezogen werden, sondern von Wesen, die wir nicht sehen können.

 Auch hier wieder fĂŒr die Verstandsmenschen nicht greifbar, also wieder eine Verschwörungstheorie. 


Wie ihr sehen könnt, haben wir im Prinzip dieselbe Meinung, jedoch durch die Worte und Definition ein weiteres MissverstĂ€ndnis. 


Worte sind Macht und stark mit Emotionen verbunden. 


Wenn wir emotional sind und uns damit oft alleine fĂŒhlen, wir aber Menschen treffen, die ebenfalls unsere Ă€hnlichen Ansichten und Meinungen teilen, schliessen wir uns oft solchen Gruppierungen an.


Ihn seinen Augen bin ich eine Coronaverharmloserin, weil ich mich im Widerstand bewege.


Er ist in meinen Augen jemand, der durch seine Einstellung dazu beitrÀgt, dass sich diese 2 Fronten verhÀrten anhand einer Meinung.


Wenn wir uns aber die verschiedenen Gruppierungen genauer ansehen, können wir nicht pauschalisieren und sagen, du bist so oder so, weil du dich in dieser Gruppe befindest.


Viel wichtiger ist die Frage, weshalb sich ein Mensch in so einer Gruppierung aufhĂ€lt. 


Was sind die Absichten des Menschen dahinter?


Er steht gegen Rassismus ein.


Ich stehe fĂŒr denn Menschen ein, der einfach seine Grundrechte zurĂŒck möchte.  


Wo liegt hier der Unterschied? 


Schlussendlich stehen wir beide fĂŒr den Menschen ein, jedoch trennt uns hier unsere eigene Wahrnehmung. 


Hier trennt uns zudem auch noch unsere eigene Definition von einer Definition. 


Schlussendlich haben wir beide das Herz am rechten Fleck. 


Folgen wir besser unserem Herzen, statt uns im Verstand ĂŒber Herzensangelegenheiten zu unterhalten. 


Ich danke dir fĂŒr das GesprĂ€ch.đŸŒ»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.