Die Zensur

Wir alle kennen das, wenn wir fĂŒr etwas zensiert werden.

Vor allem diese Menschen, die noch auf Facebook Videos und Texte posten können. 


Wieder einmal fĂŒr 30 Tage gesperrt, weil wir etwas gepostet haben, dass anscheinend Inhalte enthĂ€lt, die nicht der Wahrheit entsprechen sollen. 


Nun frage ich mich, wenn es ja nicht der Wahrheit entspricht & sowieso nur «Fake News» sind, weshalb wird es dann zensiert? 


In dieser Zeit ist es sowieso besser fĂŒr die Nerven, wenn man die Logik hinter diesem ganzen Theater besser nicht hinterfragt, denn es gibt keine Logik dahinter ausser



… Ausser das die Zensur etwas mit uns macht.


Auch hinter der Zensur steckt eine Absicht, die sich mit allen Wassern gewaschen hat. 


Kennst du die wahre Absicht hinter der Zensur?


Was passiert mit dir, wenn du irgendwo zensiert wirst?


Ich denke mir, dass es den meisten Menschen Àhnlich geht, was die Zensur von unseren geposteten Sachen angeht, die einfach zensiert oder sogar gelöscht werden.


Diese Zensur löst etwas in uns aus.


Es löst verschiedene Emotionen in uns aus, was ĂŒbrigens auch das Ziel dahinter ist.


Wenn wir zensiert werden, dann können wir dies oftmals nicht nachvollziehen.


Vielleicht werden wir wĂŒtend darĂŒber oder vielleicht sogar auch traurig.


Es sind Emotionen, die meistens nicht unser Herz antreiben weiterzumachen, sondern unser Ego.
Wenn wir aus dem Ego heraus agieren, was in solch einer Situation völlig verstÀndlich ist, dann haben sie ihr Ziel erreicht.


Was passiert, wenn wir nach 30 Tagen wieder entsperrt werden und wieder etwas auf Social Media posten können?


Genau, die meisten sind dann immer noch wĂŒtend und posten extra wieder neue Sachen. 


Mit dem Gedanke: jetzt erst recht.
Und Zack, wieder fĂŒr 30 Tage gesperrt. 


In uns beginnt deshalb der Vulkan schon richtig an zu brodeln, jedoch wollen sie genau das damit erreichen.


Indem sie uns immer und immer wieder eins auf den Deckel hauen und uns wieder zensieren.


Sie provozieren uns regelrecht damit, jedoch liegt es an uns, ob wir uns weiterhin provozieren lassen oder nicht.

Entweder können wir dies erkennen & „geben auf“ oder wir machen bei diesem endlosen Spiel ewig mit, jedoch werden sie dieses Spiel gewinnen, denn sie sitzen (noch) am lĂ€ngeren Hebel.


Es sei denn, wir „geben einfach auf“.  
Aufgeben im Bezug auf die MachtkÀmpfe aber gleichzeitig auch gewinnen, indem wir aus dieser Ebene der Zensur durchs nicht mehr mitmachen einfach aussteigen. 


Sie können zwar unsere BeitrÀge sowie Texte und Videos weiterhin zensieren, jedoch niemals unsere innere Meinung und Entscheidung.


Kritisch wird es fĂŒr sie, wenn wir durchs aussteigen der Zensurebene ihnen nicht mehr weiterhin die Macht darĂŒber geben, mit uns die Machtspiele spielen zu können.


Wir alle haben doch schon ganze Lagerhallen gefĂŒllt mit Auszeichnungen bezĂŒglich des löschens unserer Profile, BeitrĂ€ge,Texte und Videos.

Zensiert zu werden fĂŒr «Fake News», solche «Fake News», dass man auch aus Angst Menschen zensieren muss, weil sie ja noch etwas sagen könnten, dass andere Menschen zum nachdenken bringen könnte.


Es lebe die Zensur, denn die Zensur bestÀtigt uns tÀglich darin, dass wir alle alles richtig machen und wir uns alle auf dem richtigen Weg befinden.


WĂ€re dies nicht so, wĂŒrden sie uns auch nicht zensieren.


NatĂŒrlich ist es wichtig, niemals aufzugeben, jedoch sollten wir bei der nĂ€chsten Zensur einfach darĂŒber lachen statt uns darĂŒber aufzuregen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.