Die Selbstzensur

In der heutigen Zeit f├╝r irgendetwas zensiert zu werden, ist heute leider keine Kunst mehr.
Es gibt verschiedene Arten von Zensur.
Die meisten Zensuren finden im Aussen statt.
Es gibt aber auch eine Zensur, die im Innen stattfindet & diese erkennen zu k├Ânnen ist eine weitere Freiheit, die wir durch das erkennen erleben d├╝rfen.


Wenn wir uns zuerst diesen Zensuren widmen, die im Aussen stattfinden, dann kommen wir ziemlich schnell auf die Welt der Socialmedias.
Hier beginnt die Zensur, die beim nicht erkennen etwas mit uns machen kann.
Die Zensur hat n├Ąmlich eine sehr tiefe Absicht versteckt, die uns entweder durch das erkennen befreien kann oder uns mit in diese Abw├Ąrtsspirale der Zensur mitziehen kann.


Wenn wir f├╝r etwas zensiert werden, wo wir nicht nachvollziehen oder verstehen k├Ânnen, dann l├Âst dies in uns Emotionen aus. Diese Emotionen k├Ânnen unterschiedlich sein.
Die einen nehmen es mit Humor, was ich auch empfehlen w├╝rde, w├Ąhrendem andere eine Wut in sich sp├╝ren k├Ânnen.


Egal welche Emotion in dir aufkommt, lebe sie. Verdr├Ąnge oder unterdr├╝cke sie nicht.


Wenn du dich wieder etwas beruhigt hast, frage dich: was ist die wahre Absicht hinter dieser Zensur?
Die wahre Absicht dahinter ist, dass du deswegen noch mehr beginnst, dich in diese Spirale zu begehen, indem du erst recht weitermachst. 


Aufgeben ist keine Option, jedoch sollte man erkennen wollen, worum es wirklich geht.


Das wir in Socialmedia (noch) am k├╝rzeren Hebel sitzen, haben wir alle bemerkt, deswegen bringt es nichts, uns mit denen ÔÇ×anlegenÔÇť zu wollen.


Investieren wir also lieber unsere Zeit in Alternativen & zwar mit einem Lachen.


Oder wenn wir von anderen Menschen zensiert werden, indem sie uns den Mund verbieten wollen.
Auch da werden wir uns nur in eine endlose, sinnlose Spirale begeben, denn auch da ist die wahre Absicht dahinter v├Âllig ersichtlich.
Diese Menschen, die dass mit uns machen, sind sich vielleicht dessen nicht bewusst, jedoch sollten wir uns nicht an solchen Menschen orientieren, sondern die wahre Absicht dahinter erkennen, so dass wir uns selbst aus dieser Spirale befreien k├Ânnen.


Es gibt aber noch eine Zensur, die wir selbst bestimmen k├Ânnen & zwar ist das die Selbstzensur.
Alle Zensuren h├Ąngen miteinander zusammen, jedoch die Selbstzensur k├Ânnen wir alle selbst bestimmen.
Egal was wir denken oder f├╝hlen, es gibt kein richtig oder falsch.


Auch wenn wir Dinge heute anders sehen, als wir sie gestern noch gesehen haben, so funktioniert der Wandel.


Wir sollten uns niemals f├╝r unser f├╝hlen & denken selbst zensieren.


Nat├╝rlich spielt die Art, wie wir dies ├Ąussern eine Rolle, jedoch sollte es niemals eine Rolle spielen, dass wir uns f├╝r unser f├╝hlen & denken entschuldigen m├╝ssen.


Indem wir uns selbst leugnen, vielleicht aus Angst oder Unsicherheit, verfallen wir genauso der Zensur im Aussen.


Es ist eine Wahnsinns Aufgabe, zu sich selbst stehen zu k├Ânnen aber umso mehr man dies macht, umso mehr w├Ąchst das Vertrauen zu sich selbst.


Wir wissen alle, wir werden niemals allen Menschen entsprechen k├Ânnen & das m├╝ssen wir auch nicht.


Wenn wir eine Meinung ├╝ber etwas haben, d├╝rfen wir das auch sagen, genauso wie diese Menschen, die uns versuchen durch das verbieten unserer Meinung, genauso ihre Meinung auch sagen werden.


Deswegen stehe zu dir & lass dich nicht zensieren. Weder vom Aussen noch von dir selbst.


STAY STRONG

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.