Das Gleichgewicht

Das eigene Bewusstsein stÀndig zu erweitern, ist etwas, was uns alle tÀglich immer freier machen kann.


Bewusstseinserweiterung heisst fĂŒr mich:


🍃zu hinterfragen und dadurch immer wieder andere und vor allem Neue Perspektiven einzunehmen.

🍃Immer mehr die ZusammenhĂ€nge sehen und auch erkennen zu können.

🍃TĂ€glich alles immer intensiver wahrnehmen zu können.

🍃Sich tĂ€glich immer weiter ĂŒber die verschiedenen Themen zu informieren, so dass wir dadurch nicht stehenbleiben werden.


Und noch vieles mehr



Das sind jedoch alles Dinge, die im Innen stattfinden.
Doch wo bleiben diese Dinge, welche im Aussen stattfinden?


Was können wir tun, um ein Gleichgewicht zwischen der inneren Bewusstseinsentwicklung und dem Leben im Aussen zu erschaffen?


Genau, wir sollten einfach beides leben.


Sind wir nur noch dabei, unser Bewusstsein tÀglich durch die oben genannten Eigenschaften im Inneren zu erweitern, sind wir zu einseitig.
Leben wir nur das Leben im Aussen, ohne die oben genannten Eigenschaften, kommen wir unserer Bestimmung im Innen nicht nach, also auch zu einseitig.


Egal fĂŒr welche Seite wir uns entscheiden werden, es entsteht daraus ein Ungleichgewicht in uns, was uns auf lange Zeit unglĂŒcklich, mĂŒde und trĂ€ge machen wird.


Wie immer geht es auch hier um ein Gleichgewicht, welches wir durch das hinsehen und erkennen somit auch erschaffen können.


Es gibt Menschen, die sich völlig im hinterfragen und informieren verloren haben.
Es gibt Menschen, die sich völlig im tĂ€glichen, bewussteren wahrnehmen verloren haben, weil sie dadurch immer mehr MĂŒhe haben, sich mit der Gesellschaft abzugeben.
Es gibt Menschen, die sich völlig im Leben im Aussen verloren haben und darum das Leben sie lebt und nicht sie das Leben leben.


Wenn wir zB wieder einmal ein Festival besuchen, wie oft haben wir am Ende gesagt: 


❀ Oh das war jetzt richtig toll

❀das hat richtig gut getan

❀Sollten wir unbedingt wiederholen

❀Ich weiss gar nicht, wann ich das letzte Mal so gelacht habe

❀Ich liebe das Leben


Am nÀchsten Tag nach diesem Festival gehen uns bestimmt Gedanken durch den Kopf wie:


🍃Ich «muss» mich weiterhin informieren, mich weiterhin hinterfragen, so dass ich ja nichts verpasse

🍃Ich «muss» mich noch mehr auf meine intensive Wahrnehmung konzentrieren, so dass ich tĂ€glich immer „spezieller“ werde und mich somit von der Masse abhebe.

🍃Ich «darf mich auf keinem Fall dem Leben im Aussen hingeben, sonst kann ich meiner Bestimmung im Innen nicht mehr nachkommen.»


Ich könnte mir vorstellen, dass es jetzt gerade viele von uns gibt, die sich in diesen Erkenntnissen wiedererkennen können, oder?


Was sagt uns das?


Wir haben uns irgendwo selbst eingeschrÀnkt und dadurch ein Ungleichgewicht in uns selbst erschaffen.


Entweder nur durch das Leben im Aussen oder nur durch unsere Bestimmung im Innen.


Deswegen dĂŒrfen wir hier ein Gleichgewicht erschaffen, indem wir das Leben im Aussen so wie auch unsere Bestimmung im Innen leben.


Das ist das, was uns alle auf lange Zeit glĂŒcklich machen wird.❀


Go for it😘

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.