Kann einen Schutz uns auch wirklich sch├╝tzen?

Es gibt verschiedene M├Âglichkeiten, sich vor Menschen, ├Ąusseren Einfl├╝sse, Wesen aus anderen Dimensionen und vielem mehr zu sch├╝tzen.

Einige M├Âglichkeiten davon sind:

­čŹâAuraspray
­čŹâHeilsteine
­čŹâ├ľle
­čŹâSelbstgemachten, imagin├Ąren Schutzkreis 

Und vieles mehr…

Bei mir hilft nichts von den obengenannten M├Âglichkeiten.

Ich habe lange nach einer Antwort gesucht, weshalb dies so ist, obwohl ich alles mit vollem Vertrauen ausprobiert habe.

Da ich aber sp├╝re, dass es vielen von euch ebenfalls nicht geholfen hat, m├Âchte ich euch gerne meine Erkenntnis erz├Ąhlen.

Die erste Frage, welche wir uns stellen sollten ist: 

Warum m├Âchte ich mich ├╝berhaupt sch├╝tzen?

Haben wir f├╝r uns selbst die Antwort darauf gefunden, werden wir erkennen, dass es f├╝r das, was wir sind, keinen Schutz gibt, welcher wirklich sch├╝tzt.

Doch warum ist das so?

Was bedeutet es f├╝r dich eine intensive, starke, bewusste Wahrnehmung zu haben?

Wer definiert, ob eine Wahrnehmung eines Menschen stark oder eher schwach ist?

Wir selbst sind es, die es definieren.

Was f├╝r denn einen viel ist, ist f├╝r denn anderen wenig und umgedreht.

Eine Wahrnehmung als bewusst zu definieren, ist fast unm├Âglich, da ja jeder Mensch anders wahrnimmt.

Doch wenn wir selbst alles was ist, aufsaugen wie ein Schwamm, dann sind wir nicht gesch├╝tzt.

W├Ąren wir gesch├╝tzt, dann w├╝rden wir nicht alles in uns aufsaugen.

Es gibt viele Gr├╝nde, weshalb wir diese Gabe geschenkt bekommen haben.

Obwohl diese Gabe Fluch und Segen gleichzeitig ist.

Fakt ist jedoch, dass diese Menschen, welche sich eben nicht von solchen Dingen wirklich sch├╝tzen k├Ânnen, sich in einer ÔÇ×h├ÂherenÔÇť Ebene befinden, obwohl ich das Wort h├Âher nicht mag.

Wir haben nat├╝rlich auch unsere T├╝re dazu ge├Âffnet, so dass wir das alles wahrnehmen k├Ânnen, sofern wir uns in diesem Moment in derselben Frequenz befinden.

Wir sind aber bereits mit diesen ge├Âffneten T├╝ren bewusst hier inkarniert, deswegen k├Ânnen sie auch nicht wirklich geschlossen werden.

Fakt ist auch, dass wir diese Gabe bewusst erhalten haben, um einen Kanal f├╝r andere Menschen zu sein, welche eben nicht so stark wahrnehmen k├Ânnen wie wir selbst.

Es ist eine besondere Gabe, Wesen aus anderen Dimensionen bewusst wahrnehmen zu k├Ânnen.

Das ist ├╝brigens auch der Grund daf├╝r, warum es f├╝r uns keinen Schutz gibt, denn es ist eine von vielen Bestimmungen, welche f├╝r uns bestimmt sind.

Diese Bestimmung, verschiedene Welten mit unserem eigenen Sein noch mehr zu verbinden.

Nicht jeder Mensch kann das, deswegen sollten wir uns auch nicht von dieser Gabe sch├╝tzen wollen.

Das darf auch mal gesagt werden, denn auf sich selbst einfach mal stolz zu sein, macht uns deswegen nicht besser oder h├Âher, jedoch gl├╝cklich.ÔŁĄ´ŞĆ

Go for it­čśś

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.