Die Selbstverwirklichung

Das Thema Selbstverwirklichung sollte fĂŒr jeden Mensch immer ein prĂ€sentes Thema sein und auch bleiben, denn es ist so wichtig, um uns dadurch zur richtigen Zeit immer wieder neu entdecken zu können. 

Dies kann aber nur dann geschehen, wenn wir uns im Geist nicht selbst beschrÀnken und an dem festhalten, wo wir dachten, dass nur diese Dinge zu uns gehören, welche wir bereits kennen.

Dazu dĂŒrfen wir uns selbst immer mehr beobachten und darĂŒber erfreut sein, wenn wir immer wieder mal eine andere Seite in uns entdecken. 

Eine kurze Metapher: 

Wir haben unser ganzes Leben lang gezeichnet, was wir auch sehr gerne gemacht haben. 

Sobald wir einen Stift in die Hand genommen haben, konnten wir dadurch unseren GefĂŒhlen freien Lauf lassen und uns dadurch völlig entfalten. 

Doch da kam dieser Tag, an diesem wir merkten, dass uns zusĂ€tzlich zum zeichnen auch noch das Kochen Freude bereitet. 

Also begannen wir damit, zu kochen so wie auch zu zeichnen, wodurch wir etwas Neues in uns entdeckt haben, wodurch wir uns noch mehr entfalten können.

Übertragen wir diese Dinge auf unser Sein, so können auch da immer wieder neue Eigenschaften zum Vorschein kommen, welche endlich von uns selbst entdeckt werden möchten. 

Es können Dinge sein, wie zb das wir lernen, vielmehr das zu sagen, was wir denken, statt wie bis anhin einfach still zu sein. 

Dieser Fortschritt kann aber anfangs nicht nur fĂŒr uns selbst völlig neu sein, sondern auch fĂŒr unser Umfeld. 

Da bekommen wir dann sicherlich bald diesen Satz zu hören: Â« Du bist nicht mehr so, wie damals, wo ich dich kennengelernt habe».

Von diesem Satz sollten wir uns aber nicht aus der Ruhe bringen lassen, denn genau darum geht es bei der Selbstverwirklichung auch. 

Es geht darum, dass wir uns immer mehr selbstverwirklichen können, indem wir immer wieder neue Dinge entdecken, welche auch zu uns gehören, von diesen wir lange nichts gewusst haben und zu diesen wir dann auch immer mehr stehen können. 

Es gibt Menschen, welche sich selbst nicht beobachten oder einen zu wenig offenen Geist haben, um sich dessen bewusst zu sein, dass es in uns selbst noch vielmehr gibt, als man ĂŒber sich selbst bereits denkt. 

Es kann dann auch sein, dass uns in solchen Momenten unauthentisches Verhalten vorgeworfen wird, weil wir bis vor kurzem immer «gleich» waren und jetzt auf einmal damit begonnen haben, uns zu verĂ€ndern. 

Viele Menschen können aber allgemein nicht mit VerĂ€nderungen umgehen, weil viele Menschen lieber stehenbleiben und vor allem am Bekannten festhalten, statt einen Schritt ins Unbekannte zu wagen. 

Da kann es dann schon mal vorkommen, sobald diese Menschen merken, dass wir in diesem Sinne weiterziehen wollen, dass diese Menschen versuchen wollen, uns durch ihre Worte zurĂŒckzuhalten. 

Sollte dies so sein, dann erinnere dich in diesem Moment daran, es sind ihre Grenzen, jedoch nicht deine.  

Jeder Mensch entscheidet selbst ĂŒber sein eigenes Leben, wo er gerade steht und wenn du dich dazu entschieden hast, weiterzugehen, dann gehe einfach weiter, um diese Dinge/Eigenschaften, welche du gerade neu in dir entdeckt hast, endlich als einen weiteren Teil von dir anzunehmen und sie danach auch zu leben.❀

Denn du lĂ€ufst nur aus einem Grund und dieser Grund bist du.đŸŒ»

Go for it😘

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.