Die Authentizit├Ąt der Unauthentischen

Manchmal k├Ânnen uns andere Menschen mit ihrem eigenen Verhalten ganz sch├Ân verwirren, vor allem dann, wenn wir dabei erkennen k├Ânnen, dass Menschen mal so und dann wieder so sind.

Ich denke nicht, dass dies unbedingt von der t├Ąglichen Laune eines Menschen abh├Ąngt, sondern vielmehr damit in Zusammenhang steht, mit wem sich ein Mensch auch austauscht.

Dazu nehme ich folgende Metapher, um es dadurch besser aufzeigen zu k├Ânnen, was ich genau damit meine.

Wenn wir uns mit einem Freund ├╝ber das aktuelle Weltgeschehen austauschen, dann k├Ânnen wir in diesem Moment oftmals feststellen, dass unser Freund eigentlich recht ├Ąhnlich denkt, wie wir.

Das sind dann auch diese Gespr├Ąche, welche uns innerlich erfreuen, weil wir dadurch auch eine gewisse Art Hoffnung sp├╝ren k├Ânnen.

Diese Hoffnung, dass unser Freund auch endlich sehen kann, was sich hier gerade alles so abspielt.

Sobald das Gespr├Ąch beendet ist, gehen wir mit dieser Hoffnung wieder getrennte Wege und sind dabei einfach nur gl├╝cklich, weil wir glauben, dass unser Freund alles auch so gemeint hat, wie er es uns auch gesagt hat.

Doch eines Tages k├Ânnen wir sehen oder auch h├Âren, dass sich unser Freund bei anderen Menschen ganz anders verh├Ąlt oder sich auch ganz anders ├Ąussert, als er es bei uns gemacht hat.

Das sind dann diese Momente, wo wir uns selbst fragen: ┬źWie kann so etwas sein?┬╗

Vielleicht verstehen wir in solch einem Moment selbst nicht, woher auf einmal dieses ┬źunauthentische Verhalten┬╗ herkommt.

In Wirklichkeit ist dieser Freund aber nicht unauthentisch, sondern ├╝berall einfach nur anders.

Er ist aber nur deshalb ├╝berall anders, weil er sich noch nicht f├╝r sich selbst entschieden hat, immer und ├╝berall einfach derselbe zu sein.

Was jedoch bei unserem Freund in diesem Moment geschah, als wir uns ausgetauscht haben, war, dass wir in diesem Moment dieser eine Seelenanteil aus ihm rausgeholt haben, welcher in Wirklichkeit unser eigener Seelenanteil ist.

Das heisst, dadurch wir unserem Freund diese Sicherheit durch unser eigenes Sein ├╝bermittelt haben, konnte dieser eine Seelenanteil von unserem Freund sich uns gegen├╝ber einfach offen zeigen.

Wir alle tragen viele verschiedene Seelenanteile in uns, jedoch kommen aber oftmals nur diese Seelenanteile zum Vorschein, welche in solchen Momenten auch ┬źgefragt┬╗ sind.

Deshalb ist es auch logisch, dass unser Freund ├╝berall immer wieder anders ist, weil er selbst noch nicht so recht weiss, wer er selbst wirklich ist.

Dadurch unser Freund dies aber noch nicht weiss, weiss er auch nicht, wann er authentisch und wann er unauthentisch ist, was ihn deswegen aber genauso authentisch macht, wie diese Menschen, welche wissen, wer sie wirklich sind.

Sobald wir dann unseren Freund darauf ansprechen, warum er sich ├╝berall anders verh├Ąlt, wird er sicherlich mit dieser Frage ├╝berfordert sein.

Einfach aus diesem Grund, weil er noch nicht weiss, dass man sich f├╝r sich selbst zu 100% entscheiden kann, immer und ├╝berall einfach sich selbst zu sein oder in diesem Fall ├╝berall immer derselbe zu sein.

Wie soll er es auch wissen, wenn er sich bei jedem Menschen einfach so zeigt, wie er ├╝ber sich selbst denkt, dass er es selbst ist?

Dieses ┬źProblem┬╗ hat aber nicht nur unser Freund, sondern sehr viele Menschen auf diesem Planeten.

Deswegen leben wir ja auch in einer Welt, welche voll mit Illusionen ist.

Doch selbst eine Illusion ist eine Entscheidung, deswegen entscheide weise­čśë

Go for it­čśś┬á

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.