Der Wirbelsturm

Du sitzt auf einer Bank und spĂŒrst, wie ein gewaltiger Sturm aufzieht.

Dir wirbelt es deine Haare wie wild im Gesicht herum, weshalb du fĂŒr einen kurzen Moment deine klare Sicht dadurch verlierst.

Du versuchst zwar, dir deine Haare wieder aus deinem Gesicht zu nehmen, jedoch weht es dir erneut deine Haare wieder mit voller Wucht in dein Gesicht, wodurch du zusĂ€tzlich auch noch fĂŒr einen kurzen Moment die volle Orientierung dabei verlierst.

Dadurch du die Orientierung dabei verlierst, kommen in dir GefĂŒhle auf, welche du in diesem Moment weder ordnen noch kontrollieren kannst.

Diese GefĂŒhle entwickeln sich immer mehr zu einem riesigen Wirbelsturm und du bist einfach mittendrin.

Trotzdem versuchst du dich doch irgendwie an dieser Bank festzuhalten, was dir jedoch nur dann gelingen wird, sofern du dich mit diesem Sturm wirklich anlegen willst.

Sobald du nĂ€mlich damit beginnst, gegen diesen Sturm anzukĂ€mpfen, sind die Zeichen des Universums fĂŒr dich noch nicht deutlich genug.

Diese Zeichen, dass es der innere Sturm deiner eigenen VerĂ€nderung ist.❀

Diese VerĂ€nderung, welche du im Aussen aber schon im Vorhinein gespĂŒrt hast.

Du kannst dich entweder weiterhin orientierungslos an dieser Bank festhalten, obwohl du dabei keine klare Sicht so wie auch keine innere Ordnung deiner GefĂŒhle hast oder du kannst diese Bank einfach loslassen und mit diesem inneren Sturm der VerĂ€nderung einfach mitfliegen, im vollsten Vertrauen, dass er dich dorthin wirbeln wird, wo eine Bank auf dich wartet, wo der innere Sturm bereits vorĂŒber ist.

Eine Bank, wo du fĂŒr eine gewisse Zeit das Leben einfach wieder in voller Windstille geniessen kannst.🍃

Vertraue dem Universum und vor allem dir selbst, denn deine Seele kennt den richtigen Weg fĂŒr dich als Mensch.💕

đŸ’«đŸ’«đŸ’«

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.