Der Narzisst

Der Narzissmus ist ein sehr breitgefÀchertes Thema, wo ganz viele Aspekte ineinanderlaufen, jedoch möchte ich gerne den Narzissmus zumindest aus meiner Sicht an der Wurzel packen.

Der Narzissmus breitet sich in unserer Gesellschaft immer mehr aus, doch wo hat der Narzissmus eigentlich seinen Ursprung her?

Dieser Frage gehen wir nun gemeinsam auf den Grund.

Bist du auch schon mal einem Narzissten begegnet oder bist du/warst du einmal mit einem Narzissten in einer Beziehung?

Mit diesen Worten möchte ich dir gerne zeigen, weshalb es zwar auf der einen Seite schmerzhaft ist, wenn man einem Narzissten begegnet, aber auf der anderen Seite alles einen Grund hat, weshalb genau du solch eine Begegnung haben durftest.

Doch bevor wir uns dem Thema Narzissmus widmen, möchte ich gerne ein paar Dinge vorab erzÀhlen, so dass dadurch ein Gesamtbild entstehen kann.

In Wirklichkeit sind wir alle miteinander verbunden, hier im Kosmos sowie auch im gesamten Universum.

Wir sind mit Wesen verbunden, welche keine Menschen sind, weil der Mensch eine Form ist, in die die Seele hineininkarniert/reinkarniert.

Es gibt viele verschiedene Formen, die eine Seele fĂŒr eine gewisse Zeit durch Inkarnation/Reinkarnation annimmt.

Jedes Wesen hat seine eigenen Aufgaben sowie seine eigenen Eigenschaften, doch der freie Wille ist nur bedingt gegeben.

Wenn ein Wesen z. B. bei der letzten Inkarnation/Reinkarnation auf einem Planeten war, welcher durch seine eigene Spezies zerstört wurde und dieses Wesen bei der Zerstörung noch mitgeholfen hat, bewusst oder unbewusst, hat dieses Wesen keine grosse Möglichkeit dazu, frei zu leben, so wie es Wesen können, welche auf einem Planeten leben, welcher nicht zerstört wurde.

Eine Aufgabe dieser Wesen ist es, zu verstehen, weshalb ihr Planet zerstört wurde und sich dessen auch bewusst zu werden.

Wesen, welche von einem Planeten kommen, welcher zerstört wurde, haben sich dadurch Karma (Ursache-Wirkungs-Prinzip) aufgeladen.

Es ist jedoch nicht nur das Karma, was diese Wesen mit sich herumtragen, sondern sicherlich auch viel Schmerz.

Alles, was mit einer Zerstörung zu tun hat, ist meiner Meinung nach auch mit Schmerzen verbunden, jedoch die meisten Wesen wollen keinen Schmerz spĂŒren.

Dadurch, dass man diesen Schmerz nicht annimmt, sondern vielmehr ablehnt, wird sich eine Art Kapsel entwickeln, in der der Schmerz seinen Platz finden wird.

Diese Kapsel, gefĂŒllt mit Schmerz, wird sich durch die Ablehnung dieses Schmerzes automatisch von einer Seele abspalten.

Sobald es in einer Seele eine Abspaltung oder Abkapselung gibt, ist diese Seele nicht mehr vollstÀndig.

Eine unvollstÀndige Seele bietet anderen Wesen einen grossen NÀhrboden, jedoch ist dies ein anderes Thema.

Fakt ist jedoch, dass diese abgespaltene Seelenanteile durch die Ablehnung des Schmerzes an einen bestimmten Ort gehen werden, welchen wir als das Morphische Feld kennen.

Wenn sich eine Seele dessen aber nicht bewusst ist, dass es keine Lösung ist, diesen Schmerz einfach beiseitezulegen, sondern es viel besser wÀre, diesen Schmerz einfach anzunehmen, wodurch auch automatisch eine Heilung entstehen kann, so wird diese Seele durch das Nichterkennen weitere Schmerzen ablehnen, statt sie in Liebe annehmen zu können.

Wenn eine Seele immer nur ablehnt, statt einfach anzunehmen, fÀllt eine Seele dadurch immer tiefer in eine AbwÀrtsspirale.

Doch was hat jetzt das Ganze mit Narzissmus zu tun?

Wenn wir uns selbst fragen, weshalb wir gerade so einer Seele begegnen oder begegnet sind, dann ist die Antwort darauf eigentlich ziemlich simpel.

Hier kommt nÀmlich auch das Gesetz der Resonanz mit ins Spiel.

In solchen Situationen dĂŒrfen wir uns selbst fragen, ob wir selbst vielleicht auch solche abgespaltenen Seelenanteile haben?

Gab es Situationen in unserem Leben, wo wir Schmerz unterdrĂŒckt und sogar abgelehnt haben?

So ein Narzisst kann ein Spiegel fĂŒr uns selbst sein, um uns daran zu erinnern, was wir in uns noch ansehen dĂŒrfen.

Eine andere Möglichkeit ist es, dass dieser Narzisst in unser Leben kommt, weil er indirekte Hilfe von uns will.

Doch kann einem Narzissten wirklich geholfen werden?

Hier dĂŒrfen wir die Seele hinter diesem Narzissten sehen und nicht den Menschen, welcher vor uns steht.

Die bereits gemachten Erfahrungen hinter diesem Menschen als Seele sind entscheidend.

Es gibt viele Seelen, welche hier reinkarniert sind, um uns daran zu erinnern, wer wir wirklich sind.

Wenn wir uns nÀmlich genauso in dieser AbwÀrtsspirale befinden, kommt aber irgendwann ein Punkt, wo es gar nicht mehr weiter nach unten gehen kann, sondern an dem wir in diesem Sinne dazu gezwungen sind, hinzusehen und uns durch das Hinsehen automatisch wieder auf dem Weg nach oben befinden.

Dieses Hinsehen wird uns daran erinnern, wo unser Weg wirklich ist.

Viele Menschen dĂŒrfen aber zuerst ganz unten ankommen, so dass sie dadurch verstehen, dass es auch andere Wege gibt.

Sehen wir solche Narzissten als eine PrĂŒfung an uns selbst an.

Es ist aber auch möglich, dass es Seelen sind, welche im Prinzip nicht mehr leben, deren einziges Ziel es noch ist, unsere Seele durch solche Begegnungen auch zu zerstören.

Was bedeutet das, wenn eine Seele nicht mehr lebt?

Es gibt keine unbeseelten Wesen, welche in eine beliebige Form inkarnieren/reinkarnieren.

Alles, was eine Form hat, hat auch eine beseelte Seele, jedoch gibt es da einen Unterschied zwischen einer lebendigen Seele und einer Seele, welche eben nicht mehr lebt.

Doch bevor ich aus meiner Sicht den Unterschied zwischen einer lebendigen Seele und einer Seele, welche nicht mehr lebt, erklÀren werde, möchte ich gerne sagen, dass eine Seele / Existenz im Prinzip unsterblich ist.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich das nun fĂŒr dich wie ein Paradoxon anhört, was es auch ist.

Wir können uns das so vorstellen, dass eine Seele / Existenz in verschiedenen Zyklen oder auch Perioden leben.

Das heisst, eine Seele/ Existenz kann sich in einer Periode befinden, wo sie komplett wach ist.

Diesen Zustand dieser Seele/ Existenz wĂŒrde ich als lebendig bezeichnen, weil sich diese Seele/ Existenz in diesem Zustand mehr oder weniger bewusst ist, dass sie existiert.

Es gibt aber noch diese Periode oder auch Zustand einer Seele/ Existenz, wo eine Seele/ Existenz schlÀft.

Wie das Wort schlafen es bereits sagt, ist sich diese Seele/ Existenz in diesem Zustand nicht bewusst, dass sie existiert, weshalb sie meiner Meinung nach eben auch nicht lebendig ist.

Ich werde aber trotzdem meine Gedanken dazu fortsetzen, um es ein bisschen einfacher aufzeigen zu können.

Eine lebendige Seele ist eine Seele, welche noch einen freien Willen hat und somit selbst ĂŒber ihr eigenes Leben entscheiden kann.

Eine lebendige Seele ist eine Seele, welche das Leben bewusst lebt und nicht vom Leben gelebt wird.

Eine lebendige Seele kann durch ihre erkannten und daraus resultierenden gelösten Aufgaben immer weiterreisen.

Sie kann somit selbst darĂŒber entscheiden, wo sie inkarnieren möchte, sofern sie dazu auch bereits das Bewusstsein erlangt hat, welches an diesem Ort benötigt wird.

Dadurch, dass eine lebendige Seele sich selbst bewusst ist, kann sie ewig leben.

Hingegen hat eine Seele, welche nicht mehr lebendig ist, weil sie zerstörerisch geworden ist, nicht mehr die Möglichkeit dazu, selbst zu entscheiden, weil sie nicht dazu in der Lage ist, Eigenverantwortung fĂŒr dieses Universum zu ĂŒbernehmen, weshalb sie von anderen Wesen gefĂŒhrt und auch kontrolliert werden muss.

Eine Seele, welche nicht mehr lebendig ist, muss so lange reinkarnieren, bis sie ihr eigenes Karma selbst aufgelöst hat.

Das heisst, diese Seele kann nur in ein niedriges Bewusstsein reinkarnieren und nicht so wie eine lebendige Seele in ein höheres Bewusstsein, obwohl es in diesem Sinne kein niedriges Bewusstsein gibt.

Was trotzdem so viel heisst, wie dass diese Seele in einem niedrigen Bewusstsein gefangen ist und somit nicht mehr viele Auswahlmöglichkeiten hat, zumindest so lange, bis sie zu erkennen und auch zu verstehen beginnt, weshalb dies so ist.

Es ist aber auch gut möglich, dass diese Seele vielleicht auch gar nie an diesem Punkt kommen wird, (sofern sich diese Seele/ Existenz in einer Periode befindet, wo sie schlÀft) wo sie erkennen kann, dass es Karma (Ursache-Wirkungs-Prinzip) wirklich gibt, dadurch hat sie auch nicht die Möglichkeit dazu, in ein höheres Bewusstsein aufzusteigen.

Dadurch, dass sie das nicht erkennen kann, reinkarniert sie immer und immer wieder und lebt somit in einem selbst erschaffenen, unbewussten GefÀngnis.

Ich sehe den Planeten Erde als den Planeten des Lernens an.

Hier auf diesem Planeten treffen sich so viele unterschiedliche Wesen von ganz vielen verschiedenen Planeten, um einfach vieles zu lernen.

Das Bewusstsein hier auf dieser Erde ist aber deswegen nicht schlecht, es bietet uns allen jedoch einfach die Möglichkeit dazu, durch ein «niedriges Bewusstsein» zu lernen, obwohl es wie bereits erwÀhnt kein niedriges Bewusstsein gibt.

Jedoch niedrig in diesem Sinne, weil der Mensch z. B. ĂŒber Worte statt ĂŒber Telepathie kommuniziert.

Trotzdem sind wir alle hier, um uns unter anderem dem Menschsein zu stellen und sich dessen auch bewusst zu sein oder zu werden.

Wenn nun Narzissten in unser Leben kommen, sind solche Begegnungen immer mit gegenseitigen Aufgaben verbunden.

Fakt ist jedoch, kommen solche Narzissten in unser Leben, haben wir dadurch eine ganz grosse Aufgabe zu meistern, trotzdem werden wir aber niemals Aufgaben erhalten, welche wir nicht auch meistern können.

Jeder von uns ist stark genug, um diese Aufgaben mit Liebe zu meistern und sollte es tatsĂ€chlich so sein, dass ein Narzisst in dein Leben gekommen ist, um dir zu zeigen, dass auch du abgespaltene Seelenanteile hast, sei ihm dafĂŒr einfach dankbar, auch wenn er dich viel zu oft verletzt hat.

Das ist gerade eine gute Übung, um einen eigenen abgespaltenen Seelenanteil durch das Annehmen dieser schmerzhaften Erfahrung mit einem Narzissten zurĂŒckzuholen. ❀

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.