Die irdische/biologische Familie

Unsere liebe Familie, fĂŒr viele von uns sicherlich immer noch ein sehr prĂ€sentes Thema, welches uns dadurch unser ganzes Leben lang begleiten kann, zumindest so lange, bis wir auch wirklich verstanden haben, weshalb genau wir in diese Familie hineingeboren wurden.

Viele Menschen tun sich aber offensichtlich schwer damit, glauben zu können oder vielmehr wirklich glauben zu wollen, dass jeder von uns sich die eigene irdische/biologische Familie selbst ausgesucht hat.

Immer wieder höre ich denn Satz:

«Bist du verrĂŒckt, ich wĂŒrde mir niemals selbst solch eine Familie freiwillig aussuchen».

Ich kann diese Empörung ĂŒber seine eigene Entscheidung gut verstehen, doch wer sollte sich dann sonst diese Familie ausgesucht haben, ausser wir selbst?

Oder war es etwa nur Zufall?

Doch gibt es wirklich solche ZufÀlle, wie die meisten Menschen es als Zufall verstehen oder war es vielleicht auch einen Zufall vom All?

Die eigene Familie kann nÀmlich auch mit Karma zusammenhÀngen.

Fakt ist jedoch, dass unsere eigene Familie einer unserer grössten Aufgaben in unserem Leben sein können, welche es zu lösen gibt.

Das Schlimmste, was man in so einem Fall tun kann, ist, sich von seiner eigenen Familie zu distanzieren, in der Hoffnung, man hÀtte danach dann auch seine Ruhe.

Ruhe wird aber erst dann wahrhaftig einkehren, sobald diese familiÀren Probleme gemeinsam gelöst werden/wurden.

Doch das ist einfacher gesagt als gemacht, deswegen gibt es eben unter anderem auch die Reinkarnation.

Doch um dies auch wirklich verstehen zu können, dĂŒrfen erst selbst die Erfahrungen dazu gemacht werden.

Denn es ist auch kein irdischer Zufall, dass jeder von uns genau in eine solche Konstellation hineingeboren wurde, vor allem deshalb nicht, weil unsere Eltern (heute irdisch/biologisch jedoch nach dem physischen Tod unseren irdischen/biologischen Eltern automatisch auch wieder unsere kosmische Eltern) uns meistens unbewusst gerufen haben, um unter anderem eben auch dieses Karma durch die gemeinsamen Aufgaben endlich auflösen zu können/wollen.

Wir dĂŒrfen jedoch in dieser Hinsicht dabei aber nicht vergessen, dass hinter jedem Menschen eine Seele/Existenz steckt, völlig egal, wie «böse» unsere Eltern nach unserem eigenen Empfinden auch sein können.

Wenn du dir nun diese Worte, welche ich gerade geschrieben habe, nochmals durch den Kopf gehen lÀsst, zeigst du mir gedanklich sicherlich den Vogel.

Ich kann dich jedoch gut verstehen, denn auch ich habe eine Familie, welche voll mit Karma ist, obwohl ich selbst viele Jahre dafĂŒr gebraucht habe, um das endlich auch verstehen zu wollen.

NatĂŒrlich kann es sein, dass sich unsere Familie beim Lösen der gemeinsamen Aufgaben querstellt, was fĂŒr uns selbst sehr nervig sein kann, jedoch wollten wir genau diese Herausforderungen, denn das Universum gibt uns oftmals nicht das, was wir uns wĂŒnschen, sondern vielmehr das, was wir eigentlich brauchen.

Viele von uns brauchen aber genau diese verschiedenen Erfahrungen verbunden mit der eigenen Familie noch, um sich auch dadurch gemeinsam tÀglich immer weiterentwickeln zu können, auch wenn es uns dabei manchmal fast den letzten Nerv raubt oder uns auch schlaflose NÀchte bereitet, weil wir oftmals (noch) nicht verstehen können, warum gerade wir das «verdient» haben, wo wir dann wieder beim Karma (Ursache- Wirkungsprinzip) sind.

Wir werden jedoch genau dann verstehen, sobald die Zeit dafĂŒr auch gekommen ist und vielleicht ist deine Zeit nun gekommen, um zu verstehen, weshalb genau du in diese irdische/ biologische Familie inkarniert/reinkarniert bist.

Daher sei einfach von Herzen dankbar dafĂŒr, dass genau du in diese irdische/biologische Familie bewusst durch deine eigene Entscheidung hineingeboren wurdest, um dadurch deinen selbst ausgesuchten Aufgaben auch wirklich nachkommen zu können.❀

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.