Die Spiritualit├Ąt

Was bedeutet es f├╝r dich, spirituell zu sein?


Gibt es da etwa Anhaltspunkte, um ├╝ber einen Menschen sagen zu k├Ânnen, dass dieser deswegen spirituell ist?


Es gibt solche Punkte, die Menschen dabei helfen k├Ânnen, dass sie innerlich ruhiger werden k├Ânnen.


Doch f├╝r mich bedeutet spirituell zu sein nichts anderes, als einfach sich selbst zu sein.
Sich selbst und alles, was uns dabei gl├╝cklich macht einfach zu machen und auch zu leben.


Nat├╝rlich ist alles im Leben immer eine Frage des Masses.


Wenn wir jedoch damit beginnen, uns selbst Dinge zu verbieten, dann leben wir bedeutend weniger.


Wenn wir uns mit diesen verschiedenen Themen auseinandersetzen und lesen k├Ânnen, dass Spirituelle Menschen zb Yoga machen, m├╝ssen wir dies dann auch machen, um spirituell zu sein?
Wenn uns Yoga Spass macht, dann geh├Ârt es zu uns.
Dann sollten wir auch Yoga machen, solange es aber nicht an eine Bedingung gekn├╝pft ist.


Denn sobald wir etwas machen m├╝ssen, um etwas zu sein, sind wir nicht.


Wenn wir zb auch gerne Dinge essen, die unserem K├Ârper zwar nicht sonderlich gut tun, wir aber deswegen darauf verzichten, dann k├Ânnen wir so an Lebensqualit├Ąt in der Seele verlieren.
Wenn wir uns selbst etwas wegnehmen, weil es nicht «gut» ist, dann nehmen wir uns ein St├╝ck unseres Lebens selbst weg.
Denn wenn wir wirklich gesund leben wollen, dann m├╝ssen wir uns in einem Loch unter der Erde vergraben, doch selbst dort werden sie noch versuchen,uns zu vergiften.
Auf diesem Planeten ist es eine wirkliche Herausforderung, um wirklich gesund leben zu k├Ânnen.


Es h├Ąngt so vieles zusammen.
Egal ob es die Nahrung, die Umweltluft oder auch andere Menschen sein k├Ânnen.


Doch wenn wir verstehen, dass es das Wichtigste ist, dass es unserer Seele gut geht, dann werden wir auch k├Ârperlich viel weniger M├╝he haben, weil wir K├Ârper, Geist & Seele in Einklang bringen d├╝rfen.


Alles andere ist meiner Meinung nach eine weitere Manipulationsebene.


Wir d├╝rfen dies und das nicht.


Sobald es irgendwo Verbote gibt, egal ob die vom aussen kommen oder wir die selbst an uns erteilen, h├Âren wir immer mehr auf zu leben.


Wir lassen oder schr├Ąnken uns somit selbst ein.
Wir lassen oder erschaffen uns so selbst ein weiteres Gef├Ąngnis.


In diesem Moment wo wir versuchen, alles richtig zu machen, machen wir vieles einfach falsch.


Schon alleine, weil wir wieder etwas sein wollen, was wir nicht sind.


Deswegen verstehe ich auch, weshalb es B├╝cher gibt, die uns vorschreiben, wie und was wir zu machen haben, damit wir spirituell sein k├Ânnen.


Indoktrinierung in jeder Ebene, um uns auch hier wieder von unserem wahren Selbst abzubringen.


Wenn wir hinterfragen, dann sollten wir alles hinterfragen, auch die Spiritualit├Ąt, die wir aus denn B├╝cher kennen.


Wenn wir unser Bewusstsein erweitern wollen, k├Ânnen wir dies am besten machen, indem wir einfach leben und durch das viele Dinge automatisch erfahren werden.


Durch diese Erfahrungen werden Erkenntnisse daraus entstehen, die uns dann wieder weiterbringen k├Ânnen.


Sich an etwas zu messen, um etwas zu sein, dass kann nicht gut kommen.


Deshalb sollten wir uns selbst niemals einschr├Ąnken lassen oder uns selbst einschr├Ąnken und schon gar nicht von Dingen, die in diesem System erschaffen wurden.


Darum leben wir uns einfach so wie es f├╝r uns stimmt & nicht so, wie dieses System uns vorgibt, dass wir sein m├╝ssen, so dass wir nur dann spirituell sind.


Wir sind dann wahrhaftig spirituell, wenn wir uns einfach selbst leben, ohne Anhaltspunkte, die wir beachten oder erf├╝llen m├╝ssen, um spirituell sein zu k├Ânnen.


Spirituell kann man nicht werden, sondern spirituell ist man einfach.


Egal ob dies auf einer Yogamatte, an einer Technoparty oder auf dem Motorrad ist.


Go for it ­čśś

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.