Das Gesetz

Wir können uns immer wieder aufs Neue dazu entscheiden, wie wir unser Leben gestalten.


Auf Grund unserer Entscheidungen, setzen wir durch diese Entscheidungen die Ursachen, wo wir dann auch, denn Wirkungen dieser Ursachen zeitnah auch begegnen werden.


Gerne möchte ich dazu eine aktuelle Metapher machen:


Es gibt auf Grund der aktuellen Ereignisse viele Menschen, welche sich dazu entschieden haben, nichts mehr mit dieser Gesellschaft zu tun haben zu wollen, obwohl vielen dabei noch nicht wirklich bewusst ist, dass diese Entscheidung (Ursache) auch ihre Wirkung mit sich bringen wird.


Immer wieder ist zu hören, dass sich Menschen, welche sich fĂŒr diese Entscheidung dazu entschieden haben, von der Gesellschaft auf Grund ihres Anderssein nicht verstanden werden, obwohl es nicht die Gesellschaft ist, was solche Menschen spĂŒren, sondern vielmehr die verschiedenen universellen Gesetze.


Es ist auch nicht die Gesellschaft, welche solche Menschen ausschliesst, sondern der Mensch selbst, der sich dazu entschieden hat, nichts mehr mit dieser Gesellschaft zu tun haben zu wollen.


Jeder Mensch kann genauso sein, wie er ist, sofern er nicht gegen etwas ist, was nicht so ist, wie er selbst.


Sobald ein Mensch gegen etwas ist, hat er dadurch die Ursache gesetzt, worauf dann die Wirkung frĂŒher oder spĂ€ter eintreten wird.


Diese Wirkung, dass ein Mensch auf einmal das GefĂŒhl hat, die ganze Welt sei gegen ihn, obwohl er in Wahrheit der ist, der gegen die Welt oder in diesem Fall gegen die Gesellschaft ist.


Es ist vielmehr das Gesetz, was diesem Menschen durch seine eigene Entscheidung gespiegelt wird, als die Gesellschaft, welche nichts mehr mit ihm zu tun haben will.


WĂŒrde hingegen ein Mensch einfach so sein, wie er ist, und all die anderen Menschen auch so sein lassen, wie sie sind, so wĂŒrde gar nie das GefĂŒhl in einem Menschen aufkommen, dass er nicht von dieser Gesellschaft verstanden wird.


Jede Entscheidung ist automatisch auch immer mit einer Ursache verbunden, welche jedoch immer wieder verĂ€ndert werden kann, sofern ein Mensch versteht, warum er nicht verstanden wird, wodurch sich die Wirkung darauf auch automatisch verĂ€ndern wird, wo ein Mensch eines Tages jedoch verstehen kann, warum es so ist, wie es ist.❀

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.