Der Traum

TrĂ€ume sind etwas, welche sehr viel ĂŒber unsere inneren WĂŒnsche, PrĂ€gungen so wie auch Erlebtes aussagen können, egal ob positiv oder negativ, obwohl es am Ende gar nichts Negatives gibt, was wir bisher erlebt haben, obwohl es uns in diesen Momenten oftmals ganz anders vorkommt.

TrÀume können uns morgens entweder erfreuen, Angst machen aber vor allem auch sehr nachdenklich machen, sofern wir uns auch ganz bewusst an unsere TrÀume erinnern können.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, um seine eigenen TrÀume deuten zu können, da es bestimmte immer wiederkehrende Szenen gibt, diesen man eine ganz klare Bedeutung auch zuordnen kann.

Doch oftmals ist es so, dass wir zb von einem Haus trÀumen, wo jedoch auch noch Menschen zu sehen waren, welche wir zb nicht kennen, welche aber trotzdem immer wieder in unseren TrÀumen erscheinen, wie zb der schwarze Mann, welcher einen grossen Hut hat, schwarze lange Haare und bei den meisten Erscheinungen kein Gesicht hat, dass ist zumindest das, was ich immer und immer wiedergesehen habe und was mich damals auch immer in absolute Panikmomente versetzt hatte.

Falls es fĂŒr dich auch immer wiederkehrende TrĂ€ume gibt, welche dich einfach nicht loslassen und du gerne wissen möchtest, was diese TrĂ€ume wirklich zu bedeuten haben, so möchte ich dir gerne einen kleinen Tipp geben, wie du versuchen kannst, diese Frage fĂŒr dich selbst zu klĂ€ren, wo wir dann auch beim luziden TrĂ€umen angekommen sind.

Wenn du abends im Bett liegst und deinen immer wiederkehrenden Traum vor dir siehst, so bestimme nun ganz bewusst darĂŒber, dass du diese Nacht erneut in diesen Traum gehen möchtest.

Ganz wichtig dabei ist einfach, dass die Angst nicht dein Begleiter ist, sondern die Klarheit, welche daraus entstehen darf.

Schliesse nun deine Augen und gebe alle Aufmerksamkeit deiner Gedanken nun in diesen einen Traum hinein und warte, bis du in eine andere Dimension ĂŒbergetreten bist.

Sobald du in dieser anderen Dimension angekommen bist, was wir auch als Schlafzustand kennen, werde dir jetzt bewusst darĂŒber, dass dieser Traum durch deine vorigen Gedanken von dir selbst erschaffen wurde, bevor du eingeschlafen bist.

In diesem Moment wirst du ein GefĂŒhl von Vertrautheit spĂŒren können, weil du in diesem Moment auch weisst, dass du dich ganz bewusst in diesen Traum hineinbegeben hast.

Sobald du in dieser Sicherheit so wie auch in diesem Vertrauen angekommen bist, kannst du nun durch deine bewussten Gedanken diesen immer wiederkehrenden Traum bewusst neu erschaffen, obwohl sich dieser Traum nun ganz anders anfĂŒhlen wird, weil die Intension hinter diesem Traum jetzt eine ganz andere ist.

Du hast nun die Möglichkeit dazu, diesen Traum ganz bewusst wahrzunehmen und dieser Situation oder auch diesen Menschen nochmals ganz bewusst zu begegnen, wodurch sich der Sinn dieses Traumes oder auch die Begegnungen jetzt als etwas ganz anderes herausstellen werden, als wir bisher gedacht haben.

Denn völlig egal, was uns nach einem Traum nachdenklich macht, dieser Traum wird uns so lange weiterhin begegnen, bis wir ganz bewusst diesem Traum begegnen wollen, indem wir selbst zu diesem Traum werden, obwohl wir selbst schon immer diesen Traum gewesen sind.❀

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.